this Time

Lemmi hat Ashima in ihrer schönen Heimatstadt Klagenfurt am Wörthersee besucht. Die beiden hatten eine schöne Zeit und Lemmi hatte mit Ashima eine sehr gute Touristenbetreuung. Auf dem Programm standen die Top-3. Eine Schifffahrt rund um den See, der Besuch am Pyramidenkogel und die Besichtigung des Minimundus.

Das Minimundus ist ein Miniaturenpark in Klagenfurt am Wörthersee in Kärnten, Österreich, und zeigt auf einem 26.000 m² großen Gelände 156 Miniaturmodelle von bekannten Bauwerken vieler Kontinente im Maßstab von 1:25. Nur das bereits im Jahr 1959 errichtete Modell der Burg Hochosterwitz und das des Passagierschiffes RMS Queen Mary, es wäre mit 12,43 Meter zu lang für den Teich, wurden in einem kleineren Maßstab gebaut.

Bilder vom Minimundus:

Einmal auf das Bild klicken und es öffnet sich das Fotoalbum.

001
« 1 von 91 »

Ein Spaziergang über den Benediktinermarkt und die Innenstadt bis runter zum See:

klagenfurt (01)
« 1 von 11 »

Schifffahrt rund um den Wörthersee und Ausblick vom Pyramidenkogel:

01 (1)
« 1 von 22 »

Ein junger Mann zieht in die Stadt und geht zu einem großen Kaufhaus, um sich dort nach einem Job umzusehen.
Manager: „Haben Sie irgendwelche Erfahrungen als Verkäufer?“
Junger Mann: „Klar, da wo ich herkomme, war ich immer der Top-Verkäufer!“
Der Manager findet den selbstbewußten jungen Mann sympathisch und stellt ihn ein.
Der erste Arbeitstag ist hart, aber er meistert ihn. Nach Ladenschluss kommt der Manager zu ihm.
„Wieviel Kunden hatten Sie denn heute?“
Junger Mann: „Einen.“
Manager: „Nur Einen? Unsere Verkäufer machen im Schnitt 20 bis 30 Verkäufe pro Tag! Wie hoch war denn die Verkaufssumme?“
Junger Mann: „210325 Euro und 65 Cent.“
Manager: „210325 Euro und 65 Cent?!! Was haben Sie denn verkauft?“
Junger Mann: „Zuerst habe ich dem Mann einen kleinen Angelhaken verkauft, dann habe ich ihm einen mittleren Angelhaken verkauft. Dann verkaufte ich ihm einen noch größeren Angelhaken und schließlich verkaufte ich ihm eine neue Angelrute. Dann fragte ich ihn, wo er denn eigentlich zum Angeln hinwollte, und er sagte ‚Hoch an die Küste‘.
Also sagte ich ihm, er würde ein Boot brauchen. Wir gingen also in die Bootsabteilung, und ich verkaufte ihm diese doppelmotorige Seawind. Er bezweifelte, dass sein Honda Civic dieses Boot würde ziehen können, also ging ich mit ihm rüber in die Automobilabteilung und verkaufte ihm diesen Pajero mit Allradantrieb.“
Manager: „Sie wollen damit sagen, ein Mann kam zu ihnen, um einen Angelhaken zu kaufen, und Sie haben ihm gleich mehrere Haken, eine neue Angelrute, ein Boot und einen Geländewagen verkauft??!“
Junger Mann: „Nein, nein, er kam her und wollte eine Packung Tampons für seine Frau kaufen, also sagte ich zu ihm: ‚Nun, wo Ihr Wochenende doch sowieso langweilig ist, könnten Sie ebensogut Angeln fahren.'“

 

nach oben

 

Nächste Sendung:
Popup